Fit für die Zukunft

Fit für die Zukunft
NELA Technikum

Die vergangenen Monate haben wir genutzt, um uns fit zu machen für kommende Aufgaben. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Neugestaltung unseres Technikums, das mit neuer Ausstattung ein wertvoller und wichtiger Baustein bei der Prüfung Ihrer Anfragen ist. Viele Kunden schätzen es zudem, die Möglichkeiten des Technikums bei einem Besuch in unserem Hause zu nutzen. 

Neben mehreren komplett ausgestatteten Glasteller-Prüfmaschinen stehen Ihnen dort auch unsere Sensorracks zur Verfügung, die mit unterschiedlichen Kamerastationen für die Oberflächen- und Geometrieprüfung ausgestattet sind. Dies ermöglicht es uns, sowohl eine rasche erste Einschätzung der Umsetzbarkeit Ihrer Oberflächen- und Geometrieprüfung als auch eine umfangreiche Machbarkeitsuntersuchung durchführen zu können. 

 

 

Shape-from-shading

Wir bieten Prüfungen mittels Shape-from-shading Technologie sowohl der Oberseiten als auch der Mantelflächen an. Die Bildaufnahme erfolgt über die patentierten Trevista Sensoren unseres Partners SAC, für die Bildauswertung aber stehen Ihnen die bekannten Werkzeuge unserer hauseigenen NELA VisionCheck Software zur Verfügung. 

Die Integration der Shape-from-shading Technologie in unsere Prüfsysteme bietet Ihnen eine maßgebliche Erweiterung des Prüfspektrums insbesondere bei Kratzern und glänzenden Oberflächen. Die Sensoren sind speziell für sehr anspruchsvolle Oberflächen ausgelegt und ermöglichen anhand von Topografie-Informationen detaillierte Aussagen über die Beschaffenheit der jeweiligen Oberflächen. 

NEU! OPC-UA Schnittstelle

Ab sofort sind alle Prüf- und Sortieranlagen sowie Integrationssensoren von NELA mit einer Industrie 4.0 Kommunikation auf OPC-UA Standard erhältlich, um einen noch reibungsloseren Machine-to-Machine Transfer von Daten zu gewährleisten und fabrikübergreifende Kommunikation zu ermöglichen.